Dienstag, 21. September 2010

Burg Breuberg #Odenwald: Erst Würfelspiele, dann Analverkehr mit dem Messdiener

Missbrauchsfälle ereigneten sich u.a. bei einem "Dankeschön-Wochenende" einer Theatergruppe auf der Burg Breuberg im Odenwald. Bei den Proben schenkte der Betreuer und Hobbyregisseur den Kindern Wodka aus und zeigte ihnen gelegentlich Pornomovies. Laut Anklage servierte der Eventmanager "zur Enthemmung" einmal auch Haschischplätzchen.  Alle Beteiligten seien sehr vertraut miteinander gewesen, sagte der 31-Jährige. Bei den häufigen Besäufnissen habe er mit den Jungs um die Wette getrunken.
Der Angeklagte berichtete, sein Vorschlag, bei Spielen als Einsatz Geld durch Sex zu ersetzen, sei von den Jungen akzeptiert worden. Wer verlor, musste strippen und aktiv und passiv Masturbationspraktiken oder Oralverkehr mit anderen praktizieren. Er selbst habe mit einem Jungen zweimal Analverkehr gehabt. Der Eventmanager leitete noch bis März Schauspielgruppen.

weiterlesen: http://www.kanal8.de

Keine Kommentare: