Sonntag, 22. Januar 2012

Heppenheim: Landrat Wilkes im Kreuzfeuer der Kritik

Heppenheim: Landrat Wilkes im Kreuzfeuer der Kritik

Finanzen: SPD und FDP sehen keinen Grund, die Klage gegen das Land Hessen zurückzunehmen


[...] Dass die Klage gegen das Land Hessen wegen unzureichender Finanzausstattung der Kommunen zurückgezogen werden könnte, sorgt für Kritik aus den Reihen der Opposition. Zielscheibe der deutlichen Worte von SPD und FDP ist Landrat Matthias Wilkes, der diese Möglichkeit nach einem Vier-Augen-Gespräch mit dem hessischen Finanzminister Thomas Schäfer in den Raum gestellt haben soll.
"Es ist schon ein starkes Stück, dass Wilkes Geheimverhandlungen mit dem Finanzminister führt und darüber weder den Kreisausschuss noch den Kreistag, aber auch nicht das Präsidium des Landkreistages unterrichtet",
[...] Außerdem gebe es "keine Bergsträßer Sonderlösung". Erst wenn sollen alle drei klagenden Landkreise in Abstimmung mit dem Hessischen Landkreistag mit der Einigung zufrieden sind, könne die Klage zurückgezogen werden. "Soweit sind wir aber noch lange nicht"

...weiterlesen im morgenweb.de: http://nyc.de/vZRqlq

Keine Kommentare: