Samstag, 25. Februar 2012

Spritpreise - Kunden und Pächter sind frustriert

Fast eine Million Menschen haben auf Facebook bereits zugesagt, am 1.März nicht tanken zu wollen.
www.wnoz.de: Weinheimer Nachrichten / Odenwälder Zeitung:
[wnoz.de] Preisirrsinn an Deutschlands Tankstellen. Da sind auch die Zapfsäulen im Odenwald und entlang der Bergstraße keine Ausnahme. Nie zuvor waren E10, Super und Diesel teurer. Die Kunden sind frustriert und das bekommen vor allem die Pächter der Tankstellen zu spüren. "Die Stimmung bei unseren Kunden ist ziemlich mies. Wir müssen jetzt einsparen, wo’s geht, denn seit die Preise so hoch sind, machen wir bis zu 40 Prozent weniger Umsatz", sagt Erika Arnold, Pächterin der Classic-Tankstelle in Fürth.

[...]Auch Mehmet Yilmaz, Pächter der Agip-Tankstelle Hemsbach, ärgert sich über die derzeitige Preissituation. Er fühlt sich benachteiligt. "Einige Kunden sagen, dass sie jetzt ihr Auto öfter stehen lassen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren wollen. Das kann ich verstehen. Einige wollen auch am 1. März beim Tankboykott mitmachen", so Yilmaz. Fast eine Million Menschen haben auf Facebook bereits zugesagt, am 1. März nicht tanken zu wollen. "Dieser eine Tag soll den Öl-Multis die Macht der Konsumenten zeigen!" heißt es in dem Aufruf in dem sozialen Netzwerk. vmr


Alles lesen bei wnoz.de: http://nyc.de/wcD365

Keine Kommentare: