Samstag, 27. April 2013

Der Fall Horst Arnold - Lehrerin bleibt bei Vergewaltigungs-Vorwurf

hr-online wrote: http://nyc.de/10DgBNO

Der Fall Horst Arnold - Lehrerin bleibt bei Vergewaltigungs-Vorwurf:
Falschaussage mit schweren Folgen

Weil eine Lehrerin ihren Kollegen wahrheitswidrig der Vergewaltigung bezichtigte, saß dieser fünf Jahre unschuldig in Haft. Später wurde er freigesprochen. Die 48-jährige Frau stand Ende April 2013 selbst vor Gericht -- an ihren Vorwürfen hielt sie fest.

[...] Das Leben des inzwischen verstorbenen Horst A. war vor elf Jahren durch eine -- vermutliche -- Falschaussage zerstört worden. Die damals 37 Jahre alte Biologielehrerin hatte ihren damaligen Kollegen A. bezichtigt, sie knapp ein Jahr zuvor in einer Pause an einer Gesamtschule im südhessischen Reichelsheim vergewaltigt und geschlagen haben. Trotz vehementer Unschuldsbekundungen und vieler Unklarheiten wurde der damals 43 Jahre alte A. im Juni 2002 zu fünf Jahren Haft verurteilt. Das Gericht stützte sich bei seinem Urteil damals vor allem auf die Aussage der Lehrerin....weiterlesen>>>  http://nyc.de/10DgBNO

[http://wikimannia.org/Horst_Arnold]
http://fehlanzeige.de

Keine Kommentare: