Donnerstag, 8. August 2013

Arbeitslosenzahl im Odenwaldkreis steigt weiter an

http://owiz.de/:
Die Arbeitslosenquote stieg auf fast 10% 

(Basis "Sozialversicherungspflichtige Personen / 6,2 Prozent auf Basis "Erwerbsfähige Personen) 

Die MitarbeiterInnen der kreiseigenen InA gGmbH versuchen mit
HartzIV-Menschenüberlassung auch für eine Verschönerung
der Arbeitslosenstatistik zu sorgen 
Die Flaute auf dem Arbeitsmarkt im Odenwaldkreis hat im Juli 2013 die Arbeitslosenzahlen weiter ansteigen lassen. Die Arbeitsagentur in Erbach hatte im Juli 1104 erwerbslose Personen registriert, das Kommunale Jobcenter des Odenwaldkreises listete insgesamt 2073 Arbeitslose, die Leistungen nach Hartz IV beziehen.

Die Anzahl der vom Kommunalen Job-Center (KJC) des Kreises betreuten Personen aus dem Rechtskreis nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) II lag im Juli bei 6.073. Die Zahl der allein erziehenden Personen wuchs auf 549.
Die Zahl der Unterbeschäftigten beläuft sich aktuell auf 3.688 Personen. Die Unterbeschäftigungsquote liegt damit nach wie vor bei 7,2 Prozent. Der Anteil der Arbeitslosigkeit an der Unterbeschäftigung ist jedoch auf 86,1 Prozent gestiegen.
Es wird erwartet, dass die Zahl der bei der Arbeitsagentur gemeldeten Arbeitslosen in den nächsten Wochen wieder sinkt, nachdem vor allem Jugendliche nach den Sommerferien einen Job finden.

Keine Kommentare: