Sonntag, 31. August 2014

Odenwaldkreis: Landrat Dietrich Kübler hält nichts von einer Fusion

Ich bin stolz ein Odenwälder zu sein:

Der Bergsträßer Landrat Matthias Wilke hatte sich für eine Fusion der beiden Landkreise ausgesprochen - Bei seinem Kollegen im Odenwaldkreis stieß der Vorstoß auf wenig Gegenliebe.

[...] Dass sein Kollege eine Fusion auch deshalb vorschlägt, weil er einfach Landrat einer größeren Gebietskörperschaft werden will, hält Kübler "zumindest für denkbar". Das jedoch, sagt er, wollten die Menschen im Odenwald ihrerseits sicher nicht. "Hier sagen doch alle, warum soll ausgerechnet der Landrat des Kreises Bergstraße auch unserer werden?"

Wenn man also, so Küblers Fazit, ernsthaft nachdenken wolle, ob und wem eine Kreis-Fusion nütze und für wen und was sie gut sei, müsse man die Sache professioneller angehen. So wie es Matthias Wilkes getan habe, sei es "letztendlich nicht mehr als wieder mal ein publizistische Aufmerksamkeit erregender Luftballon, ... weiterlesen @ RNZ ►http://nyc.de/1qZTUxR

Keine Kommentare: